Leben im Haus Waldherr

Leben in Haus Waldherr

Unser Haus

Das ehemalige Kurhotel Haus Waldherr liegt in ruhiger Lage am Stadtrand von Bad Tölz. Die Kurstadt (17.500 Einwohnerinnen und Einwohner) an der Isar bietet neben einer umfangreichen Infrastruktur einen hohen Freizeitwert. Das Zentrum von Bad Tölz erreichen Sie zu Fuß in zehn Minuten.
Alle Einzel- und Doppelzimmer in unserem Haus verfügen über ein Badezimmer und einen Balkon. In einem Nebenhaus befinden sich die Räume für Therapiegruppen und Freizeitbeschäftigungen. Hinter unserem Haus liegt unser Garten, der von einem Wald begrenzt wird.

Die Freizeitgestaltung

Immer wieder zeigt sich, wie wichtig eine zufriedene Freizeitgestaltung für eine abstinente Lebensgestaltung ist. Die Freizeitpädagogik ist deshalb ein bedeutender Baustein in unserem Therapieprogramm.
Haus Waldherr bietet ein umfangreiches Freizeitprogramm, in dem jeder seine eigenen Interessen verwirklichen und neue Freizeitbereiche kennenlernen und entwickeln kann. Angeboten werden:
Wöchentliche begleitete freizeitpädagogische Aktivitäten, Spaziergänge und Wandern, leichte Bewegung, Entspannung, Brett- und Gesellschaftsspiele, Sport, Theater- und Video-Gruppe, Tischkicker, Tischtennis, Dart, Kegeln, Ausflüge, Zelten, Urlaubsfahrten, Kultur- und Musik-Angebote.

Feste und Feierlichkeiten

Zu einem zufriedenen, abstinenten Leben gehört die Fähigkeit, auch ohne Suchtmitteln genießen und feiern zu können. Dies ist ein weiterer wichtiger Bestandteil unserer Suchttherapie.
Im Haus Waldherr feiern wir deshalb Faschingsfeste, deren Unterhaltungsprogramm sehens- und erlebenswert sind. Unser jährliches Hausfest gestalten wir mit vergnüglichen Aktivitäten und gemeinsamen Unternehmungen. Die Geburtstage unserer Bewohnerinnen und Bewohner feiern wir ebenso, wie die Weihnachtszeit.
Beim Tag der offenen Tür und bei unserem Sommerfest laden wir Angehörige, Freunde und Ortsansässige zu einem interessanten, informativen und geselligen Nachmittag ein.

UNSER TEAM

In unserem Haus arbeitet ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit pädagogischem, pflegerischem und/oder handwerklichem Hintergrund Hand in Hand, um den Anforderungen einer Therapeutischen Gemeinschaft in Zusammenarbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern gerecht werden zu können.
Diese Heterogenität der Berufe in Verbindung mit regelmäßigem Austausch und großer Transparenz ist Voraussetzung für effektives Arbeiten, eine erfolgreiche Therapie und die qualitative Weiterentwicklung der Einrichtung.